Archiv | März 2014

Gib mir meinen Stern zurück Von Amanda Frost

 

Inhalt/ Klapptext:

Gib mir mein Stern zurück von Amanda Frost

Gib mir meinen Stern zurück von Amanda Frost

Dass ausgerechnet ein Chaot wie Rafael seinen Planeten Siria vor dem Aussterben retten soll, hätte er selbst nie für möglich gehalten. Und doch findet er sich plötzlich in München wieder, um mit der bildschönen, aber egozentrischen Schauspielerin Angelina Russo für Nachwuchs zu sorgen. Dummerweise gibt es nichts, was die bissige Diva mehr verabscheut als Kinder. Pech für Rafael – und Glück für Valerie, Angelinas Assistentin. Denn im Gegensatz zu ihrer Chefin ist sie zutiefst von dem attraktiven Mann mit den überirdisch strahlenden Augen fasziniert. Und spätestens als sie ein zottiges Tier in seiner Wohnung findet, das nicht von dieser Welt zu sein scheint, gerät ihrer beider Leben mächtig aus den Fugen. Ein mitreißender Frauenroman: romantisch, humorvoll, erotisch

Meinung:

Beam mich zur Erde Scotty!!!!

Weiterlesen

Advertisements

Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

 

Inhalt/ Klapptext:

Lou & Will.

Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes

Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes


Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt.
Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.

Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Eine Frau und ein Mann.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Meinung:

Der Tod frei wählbar?

Weiterlesen

Autorenvorstellung- Tina Folsom

 

Tina Folsom

Tina Folsom

Tina Folsom kommt aus Deutschland. Lebt aber schon seid über 20 Jahren im Englischsprachigen Ausland. 10 Jahre davon lebt sie schon in San Francisco und ist mit einem Amerikaner verheiratet. Tina Folsom hat schon viel von der Welt gesehen, so lebte sie eine Zeit lang in Lausanne in der Schweiz, danach trieb es sie auf ein Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer. Dann verbrachte sie ein Jahr in München bevor es sie nach London treibt. Sie ließ sich in London zur Buchhalterin ausbilden. Doch nach 8 Jahren kam der nächste Tapetenwechsel und sie zog weiter über den großen Teich.

Mit ihren Vampirbüchern machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf. Inzwischen hat die erfolgreiche Self- Publishing- Autorin schon mehrere Serien rausgebracht. Unter anderem auch die sehr erotische Scanguards Vampire Reihe.

Ihr Lieblingsbuch ist auch ein meiner liebsten. Und wie sollte es anders sein, es handelt auch von Vampiren. Gefangene des Blutes von Lara Adrian hat es ihr gleich in 3 Sprachen angetan. Sie selbst zum Buch sagt:

Tinas Lieblingsbuch

Tinas Lieblingsbuch

Mein Lieblingsbuch – Gefangene des Blutes von Lara Adrian, das ich in drei Sprachen gelesen habe: Englisch, Deutsch, und Französisch – warum’s mein Lieblingsbuch ist: Erstens mal liebe ich alles von Lara Adrian, und wenn es um die Breed Warrior geht, dann liegt mir der Dante am meisten am Herzen. Er hat so was rohes und ursprüngliches an ihm, und so wie er Tess liebt, so will doch jede Frau geliebt werden. Bei dem Mann werden mir die Knie weich.

Tinas Schreibtisch mit dem Schweinehund

0 Tinas Schreibtisch mit dem Schweinehund

Ihren Schreibtisch hat sie mir auch gezeigt mein erster Gedanke war nicht: „Wow was für ein Schreibtisch!“ Sondern: „Was für ein Riesen Monitor!“ Aber macht ja auch Sinn gute Bücher brauchen halt auch viel Platz 🙂

Zu gewinnen gibt es auch was schönes. Und zwar ein Buch eurer Wahl. Postet ein Kommentar damit ich weiß das ihr teilnehmen wollt und mit euren Wunschbuch, bis zum 06.04.2014. Die Auslosung erfolgt ausschließlich auf meinem Blog. Das Gewinnspiel läuft bis zum 06.04.2014 um 24.00 Uhr. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Versand innerhalb Deutschland. Teilnahme ab 18 Jahre.

Da der Versand aus Amerika ist wird es ein bisschen länger dauern.

 

Wer mehr über die Nette Weltenbummlerin erfahren will, kann alles auf ihrer Homepage finden. Auch ein Newsletter ist dort zu finden 🙂 So verpasst man kein Buch mehr!

 

Autorenvorstellung- Constanze Wilken

Constanze Wilken

Constanze Wilken

Constanze Wilken wuchs an einem Küstenort an der Nordsee auf. In Kiel studierte sie Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Politologie. Danach lebte sie einige Jahre in England, wo sie in Kunstgeschichte promovierte und das Schreiben für sich entdeckte.Ihr erster Roman Die Frau aus Martinique spielt genau vor dieser traumhaften Kulisse in Wales.

Für verschiedene Antiquitätenhäuser in England recherchierte sie die Herkunft seltener Antiquitäten, dass führte sie durch Europa vor allem nach Italien. Seit dem hat sie dieses Land nicht mehr losgelassen, mit seiner faszinierender Kultur und Geschichte. Wodurch ihre historischen Romane (Was von einem Sommer blieb, Die Tochter des Tuchhändlers) an verschiedenen Schauplätzen in Italien spielen.

Für ihre Recherchen reist sie durch verschiedene Länder und lässt sich von den Orten und Menschen inspirieren.Ihr aktuelles Werk Der Duft der Wildrose wird auf der diesjährigen Loveletter Convention seine Premiere feiern.

IMG_0624

Schreibtisch von Constanze Wilken

Ihre Werke entstehen an einem ganz organisierten und unauffälligen Schreibtisch. An ihm kann sie über ihre Protagonisten und die  Länder nachdenken um sie anschließend in ihren Büchern zu verewigen.

Ihr Lieblingsbuch ist nicht wie bei den meisten ein schöner Roman mit einer packenden Geschichte sondern ein Bildband wo sie sich weitere Inspirationen holen kann wie sie mir selbst erzählt hat!

IMG_1474

Constanzes Lieblingsbuch

Houses of the National Trust von Lydia Greeves!Dieser schöne und fundiert recherchierte Bildband ist für mich ein unerlässlicher Quell der Inspiration und Nachschlagewerk, wenn es um das Finden von Romanschauplätzen geht. Ich liebe Bildbände und während des Schreibens liegen oft mehrere aufgeschlagen auf dem Schreibtisch.“

Ich habe mich wirklich sehr gefreut die nette Autorin kennen zulernen und freue mich ihr im Mai persönlich zu begegnen. Wer gerne mehr über Constanze Wilken erfahren möchte, kann dies auf ihrer Homepage tun.Unter anderen finden sich dort auch manche Rezensionen zu ihren Werken. Viel Spaß beim lesen 🙂

 

 

Autorenvorstellung- Sandra Schwab

Sandra Schwab

Sandra Schwab kommt aus Frankfurt am Main und schreibt Liebesromane für den amerikanischen Markt. Seit 2005 begeistert sie Leser auf der ganzen Welt. Mit ihrem Debütroman The Lily Brand schaffte sie es auf Platz eins in Schreibwettbewerben der Valley Forge Romace Writers und Northeast Indiana Romance Authers. Bisher hat sie fünf Romane veröffentlicht: Castle of the Wolfe, Bewitched, Betrayal, Springtime Pleasures. Bis 2012 hat Sandra Schwab für den Dorchester Verlag geschrieben. Aber seit letztem Jahr verlegt sie ihre Bücher selbst.

Wie schon in den letzten Jahren wird Sandra Schwab vom 25.- 26.Mai an der Loveletter Convention teilnehmen. Wie bei der 1. und 2. Convention wird sie auch dieses Jahr mit ihrer charmanten Art die Panels moderieren und den Autoren ein bisschen auf den Zahn fühlen.

Im Zuge einer Autorenvorstellung zeigt sie uns ihren Schreibtisch an dem sie in andere Zeiten reist um uns mit ihren Geschichten zu verzaubern. Mal ein Blick hinter die Kulissen. Und sie wird uns ihr Lieblingsbuch vorstellen und warum grade dieses hier ihr Herz erobert hat.

Bei ihrem Lieblings Buch musste sie erst einmal überlegen!

Wie wahrscheinlich jeder Leser habe ich natürlich nicht nur ein einziges Lieblingsbuch oder einen einzigen Lieblingsautor. 

Aber ich habe mich dann doch für ein Buch entscheiden können, und zwar ein Buch und eine Autorin, die mich sowohl als Leserin als auch als Autorin sehr stark geprägt hat: „Blood Feud“ ist einer von Rosemary Sutcliffs historischen Romanen für Kinder und Jugendliche.“

Sandra hat mir aber auch verraten warum grade dieses Buch ihr liebstes ist. Weil die Auswahl an Bücher ist ja groß! 🙂

Schwab-Lieblingsbuch

Ich habe Sutcliff mit acht Jahren entdeckt und mich sofort in ihre Bücher verliebt. Mein erstes Buch von ihr war, glaube ich,„Der Adler der Neunten Legion“ („Eagle of the Ninth“), das während der Römerzeit in Britannien spielt. Ich bin fest davon Überzeugt, dass ich meine Liebe für Geschichte und für Großbritannien Rosemary Sutcliff verdanke. Und auch „Blood Feud“ spielt auf den Britischen Inseln, jedoch zur Wikingerzeit, und führt den Ich-Erzähler Jestyn von einem kleinen englischen Dorf über den Sklavenmarkt in Dublin nach Dänemark und von dort weiter bis nach Konstantinopel. 

Bereits als Kind hat mich an Sutcliff fasziniert, dass sie es schafft, so eindrucksvolle, emotionsgeladene Bilder im Leser zu erzeugen. In dieser Hinsicht war sie als Schriftstellerin immer eines meiner großen Vorbilder. „Blood Feud“ war außerdem der allererste Roman, den ich auf Englisch gelesen habe — auch wenn ich mehrere Jahre und mehrere Anläufe brauchte, bis ich ans Ende gelangte. :-)“

Zu Ihrem Schreibtisch hat sie mir erklärt das er, wenn sie anfängt zu schreiben, immer aufgeräumt ist. Was sich aber während des Schreibprozess schnell ändert ist ja klar. Dann muss man hier noch mal nachschlagen, hier kommt nochmal eine Notiz! So stellt man es sich doch eigentlich auch vor 🙂

Hier nochmal ihr genauer Wortlaut zu ihrem Schreibtisch :Schwab-Schreibtisch-Collage

Zu Beginn einer täglichen Schreibphase ist mein Schreibtisch, muss mein Schreibtisch, immer leer und aufgeräumt sein. Dann aber wandern sehr, sehr schnell jede Menge Bücher und Papierkrams auf den Tisch und werden in immer neuen Anordnungen um mein Laptop oder meinen AlphaSmart herum gruppiert. Seit ein paar Wochen schreibe ich fast ausschließlich auf meinem AlphaSmart, dem Schreibgerät, das auf den Bildern zu sehen ist. Er wurde ursprünglich als Laptop-Ersatz für Schulen konzipiert, ist sehr leicht, extrem robust, läuft mit normalen Batterien und speichert den eingegebenen Text Schwab-Schreibtischautomatisch (!!!) ab (also nix mit „Upps, Word ist gerade abgestürzt und hat die letzten fünf Seiten, die ich geschrieben habe, plattgemacht.“). Außerdem kann man immer nur vier Zeilen vom Text sehen, das heißt, man ist als Autor nicht versucht, bereits beim Schreiben ständig irgendwelche Sachen verbessern zu wollen. Ein weiterer Vorteil — und auch das kann man auf den Bildern schön erkennen — ist, dass man mit dem AlphaSmart mehr Recherchematerialien auf dem Schreibtisch unterbringen kann! :-)“

So ein AlphaSmart Scheint eine praktische Sache zu sein 🙂 Auf der Fotocollage seht ihr ihren Schreibtisch in Aktion in den letzten tagen vor ihrer Deadline 🙂

Wenn ihr mehr über die Charmante Autorin erfahren wollt, könnt ihr dies auf ihrer Homepage.

Autorenvorstellung- Amanda Frost

IMG_0457klein

Das Übernatürliche hat seinen Reiz. Das hat auch Amanda Frost gemerkt, denn ihre Romanfiguren kommen gleich von einem anderen Planeten. Doch Amanda hat nicht immer Bücher geschrieben, sie war lange Zeit weltweit im Marketing und der Logistik tätig. Bevor sie in die schöne Stadt München zog, lebte sie in der Schweiz.

Mit ihrem ersten Buch Gib mir meinen Stern zurück erfüllte sie sich einen lang gehegten Traum. Dieser Traum war gleich erfolgreich denn das Buch hielt sich Monate lang in den Bestsellerlisten.

Ich durfte die wirklich sympathische Autorin kennenlernen und ein bisschen mit ihr quatschen. Als ich sie fragte, welches den ihr Lieblingsbuch sei und warum denn grade dieses, kam schnell die Antwort:

King

Was mein Lieblingsbuch betrifft, ist das ein wenig schwieriger. Da es bei einem Umzug verschüttet ging, habe ich es nur noch als Ebook. Es handelt sich um Stephen Kings: Friedhof der Kuscheltiere.

Meine Frage war natürlich gleich warum Stephen King? Da es ja ein ganz anderes Genre sind als ihre Bücher!

Stephen King ist ein Schriftsteller, der mich schon fast mein ganzes Leben lang begleitet. Ich liebe Psychothriller und Friedhof der Kuscheltiere ist für mich das absolute Highlight. Ein Buch, bei dem sich die Handlung meisterhaft entfaltet, bis hin zur letzten Seite. Das Buch sorgt bei mir immer wieder für Gänsehaut und zieht mich jedes Mal erneut in seinen Bann.“

BüroWonzimmer

Amanda hat einen wunderschönen Platz wo ihre außerirdischen zum Leben erwachen, wenn sie nicht in ihrem Büro schreibt.

Bei dem Blick auf ihre wirklich tolle Bücherwand würden wohl jedem so tolle Geschichten einfallen.

Wer gerne mehr über Amanda Frost erfahren möchte, kann alles auf ihrer Homepage  nachlesen.

Zu gewinnen gibt es auch was Schönes: ihr signiertes Buch Gib mir meinen Stern zurück und Autogrammkarten. Und so einfach geht es:

Hinterlasst bis zum 12.03.2014 ein Kommentar auf meinem Blog, damit ich weiß, das ihr teilnehmen wollt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 12.03.2014 um 24.00 Uhr. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Versand nur innerhalb Deutschland. Teilnahme ab 18 Jahren.