Blogtour „Gib mir deine Seele“ Tag 5

Schon Tag 5 von unserer Blogtour zu Jeanine Krock´s Buch Gib mir deine Seele.

Gestern durften wir bei Sabine ein Interview mit Constantin und Pauline genießen (ich sage nur Kartoffel 😀 )

Bei mir geht es heute um devot und dominant. Mal sehen, ob mein Blog bei FSK 0 bleibt 😉

1780047_745511362193062_1328148013484985947_o

Im Buch war schnell klar, wer den dominanten Part in der Beziehung hat und wer den devoten Part, doch dazu später mehr.

Was ist denn überhaupt dieses devot und dominant? Und was hat die Literatur damit zu tun?

Viele lesen Bücher mit S/M und haben doch keine Ahnung! Ich bin weiß Gott keine Expertin aber solche gibt es und bei so einer war ich, um mehr über das ganze zu erfahren.

Wo findet man denn Leute die mehr darüber wissen? Im Sexshop!!!IMG-20141107-WA0003

Die Verkäuferin hatte wirklich lustige Storys zu erzählen z.B. das Frauen zu ihr kommen und sagen: „ Ich brauche was devotes! Haben sie da was?“

Natürlich nicht, denn devot ist man!

Devot bedeutet nur unterwürfig und nicht wie viele verwechseln herrisch. Und aus meinem Gespräch mit der Verkäuferin denken das übrigens viele 🙂

Außerhalb des Bettes sind devote Personen oft starke Personen, die auf diese weise einfach mal die Kontrolle abgeben und sich fallen lassen können. Sie sind keinesfalls auch im Alltag unterwürfig und lassen mit sich umgehen wie Marionetten.

Pauline hat sich in Gib mir deine Seele unterworfen in sexueller Hinsicht aber, im Alltag und im Job hat sie eigene woman-507201__180Entscheidungen getroffen.

Bei dominanten Menschen denken alle Leute sofort an Leder, Peitschen und Fesselspiele, verprügelnde Männer und Schmerzen!

Man könnte die Liste der Vorurteile ewig weiter führen, doch es sind eben nur Vorurteile und hat mit der Realität wenig zu tun.

Der dominante Part will die Kontrolle behalten, einen führen und im Bett Lust bereiten. Manchmal ist das auch mit Schmerz gekoppelt muss aber nicht, und es ist ein Irrtum das der sogenannte Dom den Sub verprügelt und sich damit befriedigt. Beides passiert in einvernehmlicher Absprache und es passiert nichts was der andere nicht will. Der devote Part bringt dem Dom eine menge Vertrauen entgegen, denn ohne Vertrauen würde nix passieren.

Constantin tritt von Anfang an sehr dominant auf lebt dies aber auch oft im Alltag aus.

Was hat das alles mit der Literatur zu tun?

Seid 50 Shades of Grey kennt es fast jeder! Doch was fasziniert die Leser an diesem Genre? Ich hab mich auf die suche in verschiedenen Gruppen gemacht. In einer netten Facebook – Gruppe bin ich auf eine Frau gestoßen die es auf den Punkt gebracht hat. Sie schrieb folgendes:

Diese Bücher erreichen die träume der Frauen die sich nicht wagen es im realen Leben einfach zu testen oder aus zu leben oder, weil sie einfach nicht den richtigen Partner an ihrer Seite haben. Dies tun sie dann durch diese Bücher. Deshalb ist devot, bzw. sind die S/M Bücher so beliebt in der Gesellschaft. Aber die Bücher vermitteln ein völlig falsches Bild von S/M und das worauf es wirklich ankommt, das finde ich ein wenig schade.

Auf meine Frage was sie genau meint, als sie sagte es vermittelt ein falsches Bild davon fügte sie noch hinzu:

In den Büchern wird einfach nicht die komplette Tragweite des S/M zur schau gestellt. S/M ist eine sehr facettenreiche Szene. Die einfachste Form ist wie man sie in den Büchern findet. Aber dennoch ist es lange nicht mal annähernd greifbar was einen Dom und seinen Sub verbindet.

Es gibt im S/M devot, devot maso, Maso, und Petplay. Dazu gibt es noch Switcher die eben beide Seiten lieben.
Dom und dev treffen sich sehr selten auf der Straße und der devote unterwirft sich nicht direkt. Eine S/M Beziehung kann im Grunde nur unter einem enormen Vertrauensverhältnis zustande kommen und es geht weit über eine normale Beziehung hinaus.
Und der dominante Part hat seinen Sub solange er sich in die Hände des Dom begibt zu schützen “IMG-20141107-WA0003

Jetzt wurde mit ganz vielen Begriffen umher geworfen 😀 Aber die erkläre ich euch zum Schluss gerne.

Der Dom oder auch Top genannt, hat die Rolle des Dominanten Part der Beziehung.

Sub oder auch Bottom ist der devote also der unterwürfige Part der die befehle des Doms ausführt.

S/M ist die Abkürzung für Sadomasochismus oder kurz Sado-Maso

BDSM ist die Abkürzung für die englische Bezeichnung Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism

Der nächste halt ist dann morgen bei Laura die mit euch eine tolle Städtereise macht 🙂

Zu gewinnen gibt es auch was tolles! Am Ende der Blogtour könnt ihr ein Exemplar von Gib mir deine Seele gewinnen oder 3 personalisierte Postkarten von Jeanine Krock!

Hinterlasst mir bis zum 07.12.2014 ein Kommentar und ihr hüpft in den Lostopf 🙂

Viel Glück!!!

Das Kleingedruckte:

  • Teilnahme ab 18 Jahren der einen Wohnsitz in Deutschland, der Schweiz und allen EU- Ländern hat

  • Teilnahmeschluss ist der 7. Dezember um 23:59 Uhr

  • Für den Versand wird keine Haftung übernommen

  • Der Rechtsweg sowie die Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen

  • Ihr dürft bei allen Blogs der Blogtour ein Kommentar hinterlassen

  • die Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel genutzt und nicht an dritte weitergegeben

Advertisements

6 Kommentare zu “Blogtour „Gib mir deine Seele“ Tag 5

  1. Hallo,

    heute ist wieder ein hochinterssanter Tag. Tolle Blogtour und tolles Blogs. Wieder eine neue Autorin entdeckt, darüber freue ich mich immer besonders.

    Wünsche ein schönes Wochenende.
    LG Sonja

  2. Toller Beitrag mit vielen guten Erklärungen für die Szenenfremden 😉
    Macht mich nur umso neugieriger auf das Buch!

    Viele liebe Grüße
    Denise

  3. Hallo,

    ich kann dir bei dem Thema leider nur teilweise zustimmen. U. a. hast du dom/sad vergessen 😉

    BDSM ist viel mehr, als du in deinem Beitrag rüberbringen konntest. (ist nicht böse gemeint, nur meine Meinung)

    Und ja, ich weiß wovon ich spreche… Ich lese es real aus 😉

    • Hallo,
      um hier alles komplett zu erklären das hätte dann doch den Rahmen gesprengt 🙂 Und so grob wissen die Leute worum es geht und ich wollte ja keine Anleitung schreiben. Wer sich dafür interessiert kann sich ja näher auf sämtlichen Seiten informieren.
      Lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s