Tag-Archiv | Autorenvorstellung

Blogtour „Geflüsterte Lügen“ von Lina Jacobs

Die Blogtour ist im vollem Gange! Gestern bei Desiree ging es um die Dreiecksbeziehung, mir persönlich wäre es zu anstrengend, aber lustig war es ja trotzdem 😀 Auf dem Bild sehr ihr nochmal alle Stationen und die, die noch kommen 🙂11000501_10206778937490974_397881106968556276_n

Ich habe Lina ein paar Löcher in den Bauch gefragt. Und welches so ihr Lieblingsbuch ist, könnt ihr jetzt lesen 🙂11115938_10206779596787456_598915709_n

Wie bist du zum schreiben gekommen?

Lina Jacobs

Lina Jacobs

Ich habe sehr früh mit dem Schreiben angefangen – mit sechzehn habe ich meinen ersten Roman verfasst. Na ja, den zähle ich heute zu der Kategorie „Erfahrung“. *g* Wie ich zum Schreiben gekommen bin, weiß ich gar nicht mehr so genau. Viel Fantasie besaß ich schon immer, schon in der Schule. Es passierte einfach. Eines Tages machte es „peng“ und ich saß vor der Schreibmaschine meiner Mutter.

Wie hat dein Umfeld reagiert als du mit dem schreiben abgefangen hast?

Unterschiedlich. Ich muss aber dazu sagen, dass ich es lange Zeit vor Freunden geheim gehalten habe. Warum? Es ist so, man wird schnell belächelt, es gab tatsächlich Menschen in meiner Umgebung, die es nicht ernst 11115938_10206779596787456_598915709_ngenommen haben, wenn ich es erzählte. Mir ist es zumindest so ergangen. Meine Familie hat da ganz anders reagiert – positiv.

Wie waren dann die Reaktionen als dein Buch wirklich veröffentlicht wurde?

Überrascht. Damit hat niemand gerechnet, um ehrlich zu sein, ich zuvor auch nicht. *g* Der Weg war äußerst steinig bis dahin.

Hattest du auch schon so etwas wie eine Schreibblockade? Wenn ja was machst du dagegen?

Eine? Oh, liebe Bianca, darüber könnte ich auch mal ein Buch schreiben. *lach* Habe schon viele 11104251_10206779596747455_1172206944_nSchreibblockaden hinter mir und es werden noch etliche folgen. Dagegen kann man nichts tun, außer abwarten. Ich sage dazu immer „aussitzen“. Zumindest warte ich ab, bis diese Phase vorüber ist. Solche Situationen frusten mich zwar, ich versuche dennoch mit der Lage klarzukommen, was nicht immer gut gelingt – es macht mich unzufrieden.

Wo schreibst du am liebsten?

Überwiegend an meinem Schreibtisch. Mir ist eigentlich jeder Platz im Haus recht, außer das Klo. *g* Auch im 11116127_10206779596707454_2070050566_nGarten, wo mir die Sonne aufm Pelz scheinen kann. Wenn ich einen „Schreibflash“ habe, muss sogar mein Smartphone herhalten, damit mir die Sätze nicht abhanden kommen, die mir gerade durch den Kopf schießen. Dafür wurde ich schon oft schräg angesehen. *g*11115938_10206779596787456_598915709_n

Was machst du am liebsten wenn du gerade nicht schreibst?

Meinen Garten auf Vordermann bringen und gleichzeitig Hund , Tochter und meinen Mann bespaßen. *lach* Nee, ernsthaft, ich habe dann immer etwas zutun. Ich fahre auch sehr gerne Mountainbike, lese (wenn ich Zeit habe), höre gerne Musik und sitze mit Freunden zusammen. Ich bin ein absoluter Naturmensch. Eine Großstadt wäre nichts für mich.

Welches Buch ist dein absolutes Lieblingsbuch?11116127_10206779596707454_2070050566_n

Ein absolutes Lieblingsbuch habe ich nicht. „Dämon“ von Matthew Delaney und ich liebe Stephen King Bücher, „Harry Dresden Reihe“ von Jim Butcher, “Rachel Morgan Reihe“ von Kim Harrison, „Joe Pitt Reihe“ von Charlie Huston. Ich bin da sehr flexibel, aber: ich bin eine sehr kritische Leserin. Obwohl ich versuche, nicht als Autor zu lesen, ertappe ich mich oft dabei, dass ich mir denke: nee, das hätte ich aber jetzt anders gelöst. Ich glaube, davon kann sich kein Autor freisprechen.

Woher holst Du Deine Ideen? Inspiriert Dich etwas ganz besonders?

Mich inspirieren viele Sache. Musik an erster Stelle, eine Situation, ein Erlebnis. Es gibt auch einige Menschen, die mich inspirieren.

11104251_10206779596747455_1172206944_nGibt es eine literarische Grenze für Dich, wo Du sagst, darüber würde ich niemals schreiben?

Ja, gibt es. Körperliche und seelische Gewalt gegen Kinder – eine Grenze, die ich niemals übertreten würde. In unserer Welt geschieht schon genug Leid, dass ich so etwas weder verfassen, noch in Büchern lesen möchte.

Beate hat sich morgen mit Medikamentenmissbrauch und deren Folgen beschäftigt. Schaut doch vorbei 🙂

 

Gewinnspiel:11083920_10206793185687170_4221929290010522699_n
Wir verlosen unter allen, die folgende Aufgabe erfüllen das „Printbuch mit einem Block und Lesezeichen“:
Auf allen teilnehmenden Blogs werden drei unterschiedliche Bilder (Rollstuhlfahrer, Spritze und Pillen) in verschiedener Anzahl und Größe im Beitrag versteckt. Wir machen also eine kleine „Bilder (Osterei) – Suche“ mit euch.Am Ende schickt ihr bitte die Anzahl der geposteten Bilder je nach Abbildung an: bh_blogtouren@web.de
Unter allen, die während der Blogtour auf den teilnehmenden Blogs kommentieren, werden außerdem noch 3x ein „e-book mit Block und Lesezeichen“ und 1x nur “ Block und Lesezeichen“verlost.
So habt ihr mehrere Möglichkeiten, etwas zu gewinnen! Viel Glück!
Mitmachen könnt ihr bis zum 14.04.2015 um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden in den darauf folgenden Tagen ausgelost und per Mail benachrichtigt.

Das klein Gedruckte:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Keine Barauszahlung des Gewinns.
Kein Ersatz beim Verlust auf dem Postweg.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet.
Gewinn nur möglich mit Postanschrift in Deutschland.

Autorenvorstellung- Susann Julieva

 

susannjulieva

Susann Julieva

Susann Julieva wurde 1975 geboren und lebt in Süddeutschland.

Bisher sind von Susann vier Bücher erschienen Triangle ( Englisch),Home for the Holidays a Triangle Christmas Short Story ( Englisch), Blüten hinter dem Limes und Cafe der Nacht)

schreibplatz

Schreibtisch mit Blick ins Freie

Bücher sind das Tollste was es für sie gibt. Und wenn sie mal nicht schreibt oder liest, ist sie viel online unterwegs. Ich durfte sie persönlich kennenlernen und kann sagen, sie ist wirklich mit Leib und Seele Autorin. Allerdings arbeitet sie auch als Redakteurin und Grafikdesignerin. Susann Julieva hat sogar einen Magister in Philosophie! Susann selbst sagt, sie weiß bis heute nicht wie das passieren konnte 🙂
Susann gehört einem kleinem frechen Kater namens Carlo. Er schafft es, wohl als einziger, sie manchmal von ihrem Schreibtisch wegzulocken. Wobei man sagen muss, wer möchte schon gerne von diesem Schreibplatz weg?

Sie ist gerne unterwegs in der Welt und liebt Schokolade über alles! Aber wer kann bei Schokolade schon Nein sagen?

about_pic

Der kleine Carlo 🙂

Eine ihrer Lieblingsautoren ist Jane Austen und von ihr stammt auch ihr Lieblingsbuch.

Es heißt Persuasion!

Zu dem Buch selbst sagt sie:

persuasionMein absolutes Lieblingsbuch ist Persuasion von Jane Austen. Ich weiß gar nicht, wie oft ich es schon gelesen habe. Wer meine Geschichten kennt, weiß, dass ich ein Faible für Liebesgeschichten habe, die sich über längere Zeit erstrecken und auf den ersten Blick ziemlich aussichtslos erscheinen. Ich liebe die Art, wie Jane Austen Annes Geschichte erzählt. Ich glaube, es gibt keine schönere Liebeserklärung in der Literatur als die von Captain Wentworth in seinem Brief an Anne. Da kriege ich jedes Mal wieder Herzklopfen und Gänsehaut, wenn ich diese wunderschönen Zeilen lese. „I am half agony, half hope…““

 

Wer gerne mehr über Susann Julieva erfahren möchte, kann dies auf ihrer Homepage oder bei Facebook machen. Susann freut sich immer über Nachrichten ihrer Leser 🙂

 

Ein Gewinnspiel gibt es auch! Befolgt einfach die Anweisungen auf dem Bild und glaubt ganz fest daran! Vielleicht habt ihr ja Glück 🙂10363383_685432261492354_7077448414515035304_n

 

Autorenvorstellung- Kerstin Rachfahl

 

KerstinuLinusKerstin Rachfahl lebt mit ihrem Mann im schönen Sauerland und führen zusammen ein IT-Unternehmen.

Das Kerstin schreibt haben wir eigentlich ihrem Mann zu verdanken. Er schenkte ihr nach der Geburt der gemeinsamen Tochter ein Wochenende nur für sich. Jeder von uns würde erstmal Wellness Wochenende machen um zu relaxen. Kerstin nicht! Sie entschied sich für ein Schreibseminar. Da können wir doch nur danke für das Wochenende sagen 🙂 PrivatundPublicCloud-kl

Bei dem Schreibseminar entstanden auch die Grundlagen für ihren ersten Roman Duke- Ein weiter weg zurück.

Mittlerweile hat Kerstin Rachfahl 4 Romane im Format des Ebooks raus gebracht Duke- Ein weiter Weg zurück, Hannas Wahrheit,Licht und Dunkelheit, Hannas Entscheidung

Ab demnächst wird Hannas Entscheidung auch als Printausgabe erhältlich sein.

Kerstins Lieblingsbuch hat sie schon als junges Mädchen begeistert und geprägt, es ist Unten am Fluss- Watership Down von Richard Adams.

Arbeitsplatz1Ihren Schreibtisch hat sie mir auch gezeigt. An ihm findet wirklich alles statt 🙂

Sie selber sagt dazu:

Da ich ja wirklich eine Masse an Büchern lese, gibt es eigentlich nicht ein Lieblingsbuch für mich. Aber ich habe eines herausgenommen, dass mich als junges Mädchen tief beeindruckte und lange bewegt hat: „Unten am Fluss“ 

UntenamFluß– Watership Down von Richard Adams. Über den Autor weiß ich gar nichts. Aber die Geschichte hat mich völlig in den Bann gezogen. Es spielt in der Welt der Kaninchen, deren Welt durch die Menschen zerstört wird. Ein Gruppe macht sich auf ein neues Land für den Clan zu finden (also typische Heldenreise-Plot). Dabei müssen sie viele Abenteuer überstehen, Gefahren überleben, Zweifel, Kameradschaft, Angst und der Zusammenhalt spielen eine wichtige Rolle. Der Verlust von Kameraden und am Ende die Erkenntnis, dass sie ohne weibliche Kaninchen nicht fortbestehen werden schickt sie ein weiteres Mal auf die Reise. Einzigartig ist das Buch für mich gewesen, weil ich nach kurzer Zeit so tief in die Welt der Kaninchen eintauchte, dass ich mich bald selbst wie eines fühlte. Wenn ein Autor es schafft, mich mit seinen Worten so, in einem mir ansonsten fremde Welt zu ziehen, dann nenne ich das Talent.

Ihr Aktuelles Projekt ist ein zweiter Fantasy Roman der allerdings keine Fortsetzung von ihrem Roman Licht und Dunkelheit ist.

Wer mehr über Kerstim wissen möchte findet alles auf ihrer Hompage oder auf ihrem Blog.

 

Autorenvorstellung- Tina Folsom

 

Tina Folsom

Tina Folsom

Tina Folsom kommt aus Deutschland. Lebt aber schon seid über 20 Jahren im Englischsprachigen Ausland. 10 Jahre davon lebt sie schon in San Francisco und ist mit einem Amerikaner verheiratet. Tina Folsom hat schon viel von der Welt gesehen, so lebte sie eine Zeit lang in Lausanne in der Schweiz, danach trieb es sie auf ein Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer. Dann verbrachte sie ein Jahr in München bevor es sie nach London treibt. Sie ließ sich in London zur Buchhalterin ausbilden. Doch nach 8 Jahren kam der nächste Tapetenwechsel und sie zog weiter über den großen Teich.

Mit ihren Vampirbüchern machte sie ihre Leidenschaft zum Beruf. Inzwischen hat die erfolgreiche Self- Publishing- Autorin schon mehrere Serien rausgebracht. Unter anderem auch die sehr erotische Scanguards Vampire Reihe.

Ihr Lieblingsbuch ist auch ein meiner liebsten. Und wie sollte es anders sein, es handelt auch von Vampiren. Gefangene des Blutes von Lara Adrian hat es ihr gleich in 3 Sprachen angetan. Sie selbst zum Buch sagt:

Tinas Lieblingsbuch

Tinas Lieblingsbuch

Mein Lieblingsbuch – Gefangene des Blutes von Lara Adrian, das ich in drei Sprachen gelesen habe: Englisch, Deutsch, und Französisch – warum’s mein Lieblingsbuch ist: Erstens mal liebe ich alles von Lara Adrian, und wenn es um die Breed Warrior geht, dann liegt mir der Dante am meisten am Herzen. Er hat so was rohes und ursprüngliches an ihm, und so wie er Tess liebt, so will doch jede Frau geliebt werden. Bei dem Mann werden mir die Knie weich.

Tinas Schreibtisch mit dem Schweinehund

0 Tinas Schreibtisch mit dem Schweinehund

Ihren Schreibtisch hat sie mir auch gezeigt mein erster Gedanke war nicht: „Wow was für ein Schreibtisch!“ Sondern: „Was für ein Riesen Monitor!“ Aber macht ja auch Sinn gute Bücher brauchen halt auch viel Platz 🙂

Zu gewinnen gibt es auch was schönes. Und zwar ein Buch eurer Wahl. Postet ein Kommentar damit ich weiß das ihr teilnehmen wollt und mit euren Wunschbuch, bis zum 06.04.2014. Die Auslosung erfolgt ausschließlich auf meinem Blog. Das Gewinnspiel läuft bis zum 06.04.2014 um 24.00 Uhr. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Versand innerhalb Deutschland. Teilnahme ab 18 Jahre.

Da der Versand aus Amerika ist wird es ein bisschen länger dauern.

 

Wer mehr über die Nette Weltenbummlerin erfahren will, kann alles auf ihrer Homepage finden. Auch ein Newsletter ist dort zu finden 🙂 So verpasst man kein Buch mehr!

 

Autorenvorstellung- Constanze Wilken

Constanze Wilken

Constanze Wilken

Constanze Wilken wuchs an einem Küstenort an der Nordsee auf. In Kiel studierte sie Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Politologie. Danach lebte sie einige Jahre in England, wo sie in Kunstgeschichte promovierte und das Schreiben für sich entdeckte.Ihr erster Roman Die Frau aus Martinique spielt genau vor dieser traumhaften Kulisse in Wales.

Für verschiedene Antiquitätenhäuser in England recherchierte sie die Herkunft seltener Antiquitäten, dass führte sie durch Europa vor allem nach Italien. Seit dem hat sie dieses Land nicht mehr losgelassen, mit seiner faszinierender Kultur und Geschichte. Wodurch ihre historischen Romane (Was von einem Sommer blieb, Die Tochter des Tuchhändlers) an verschiedenen Schauplätzen in Italien spielen.

Für ihre Recherchen reist sie durch verschiedene Länder und lässt sich von den Orten und Menschen inspirieren.Ihr aktuelles Werk Der Duft der Wildrose wird auf der diesjährigen Loveletter Convention seine Premiere feiern.

IMG_0624

Schreibtisch von Constanze Wilken

Ihre Werke entstehen an einem ganz organisierten und unauffälligen Schreibtisch. An ihm kann sie über ihre Protagonisten und die  Länder nachdenken um sie anschließend in ihren Büchern zu verewigen.

Ihr Lieblingsbuch ist nicht wie bei den meisten ein schöner Roman mit einer packenden Geschichte sondern ein Bildband wo sie sich weitere Inspirationen holen kann wie sie mir selbst erzählt hat!

IMG_1474

Constanzes Lieblingsbuch

Houses of the National Trust von Lydia Greeves!Dieser schöne und fundiert recherchierte Bildband ist für mich ein unerlässlicher Quell der Inspiration und Nachschlagewerk, wenn es um das Finden von Romanschauplätzen geht. Ich liebe Bildbände und während des Schreibens liegen oft mehrere aufgeschlagen auf dem Schreibtisch.“

Ich habe mich wirklich sehr gefreut die nette Autorin kennen zulernen und freue mich ihr im Mai persönlich zu begegnen. Wer gerne mehr über Constanze Wilken erfahren möchte, kann dies auf ihrer Homepage tun.Unter anderen finden sich dort auch manche Rezensionen zu ihren Werken. Viel Spaß beim lesen 🙂

 

 

Autorenvorstellung- Amanda Frost

IMG_0457klein

Das Übernatürliche hat seinen Reiz. Das hat auch Amanda Frost gemerkt, denn ihre Romanfiguren kommen gleich von einem anderen Planeten. Doch Amanda hat nicht immer Bücher geschrieben, sie war lange Zeit weltweit im Marketing und der Logistik tätig. Bevor sie in die schöne Stadt München zog, lebte sie in der Schweiz.

Mit ihrem ersten Buch Gib mir meinen Stern zurück erfüllte sie sich einen lang gehegten Traum. Dieser Traum war gleich erfolgreich denn das Buch hielt sich Monate lang in den Bestsellerlisten.

Ich durfte die wirklich sympathische Autorin kennenlernen und ein bisschen mit ihr quatschen. Als ich sie fragte, welches den ihr Lieblingsbuch sei und warum denn grade dieses, kam schnell die Antwort:

King

Was mein Lieblingsbuch betrifft, ist das ein wenig schwieriger. Da es bei einem Umzug verschüttet ging, habe ich es nur noch als Ebook. Es handelt sich um Stephen Kings: Friedhof der Kuscheltiere.

Meine Frage war natürlich gleich warum Stephen King? Da es ja ein ganz anderes Genre sind als ihre Bücher!

Stephen King ist ein Schriftsteller, der mich schon fast mein ganzes Leben lang begleitet. Ich liebe Psychothriller und Friedhof der Kuscheltiere ist für mich das absolute Highlight. Ein Buch, bei dem sich die Handlung meisterhaft entfaltet, bis hin zur letzten Seite. Das Buch sorgt bei mir immer wieder für Gänsehaut und zieht mich jedes Mal erneut in seinen Bann.“

BüroWonzimmer

Amanda hat einen wunderschönen Platz wo ihre außerirdischen zum Leben erwachen, wenn sie nicht in ihrem Büro schreibt.

Bei dem Blick auf ihre wirklich tolle Bücherwand würden wohl jedem so tolle Geschichten einfallen.

Wer gerne mehr über Amanda Frost erfahren möchte, kann alles auf ihrer Homepage  nachlesen.

Zu gewinnen gibt es auch was Schönes: ihr signiertes Buch Gib mir meinen Stern zurück und Autogrammkarten. Und so einfach geht es:

Hinterlasst bis zum 12.03.2014 ein Kommentar auf meinem Blog, damit ich weiß, das ihr teilnehmen wollt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 12.03.2014 um 24.00 Uhr. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Versand nur innerhalb Deutschland. Teilnahme ab 18 Jahren.